InStaff Logo (Druckversion)

Zuverlässigkeitsüberprüfung als Voraussetzung für Jobs

Erklärung zur Durchführung, Bearbeitungszeit, Kosten und Kontakt zu Behörden

Zahlreiche Unternehmen suchen für einige Tage oder Wochen Mitarbeiter die vor allem in besonders sicherheitssensiblen Bereichen (zum Beispiel in Flughäfen) tätig sind. Um einen Zugang zu diesen Bereichen zu erhalten wird eine Zuverlässigkeitsüberprüfung vorausgesetzt.

Damit ihr für einen solchen Job vorbereitet seid, findet ihr hier Informationen über die Durchführung einer Zuverlässigkeitsüberprüfung, einen Antrag auf Zuverlässigkeitsüberprüfung, welche Daten in der Regel überprüft werden und eine Übersicht über zuständige Behörden.

Zuverlässigkeitsüberprüfung Notwendigkeit

Der dauerhafte Zutritt zu den Sicherheitsbereichen eines Flughafens erfordert eine Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZVÜ) gemäß §7 Luftsicherheitsgesetz.

Die Bescheinigung über die Durchführung einer Zuverlässigkeitsüberprüfung ist bei regional verantwortlichen Luftsicherheitsbehörden zu beantragen. Dabei richtet sich die Zuständigkeit nach Unternehmenssitz bzw. Wohnort des Antragsstellers.

Antrag zur Durchführung einer Zuverlässigkeitsüberprüfung

zur Vollansicht

Durchführung Zuverlässigkeitsüberprüfung

Mit dem Antrag auf Durchführung einer Zuverlässigkeitsprüfung bei der regional verantwortlichen Luftsicherheitsbehörde wird der Prozess zur Überprüfung des Antragssteller eingeleitet. Dem Antrag sind folgende Dokumente beizufügen:

Kopie Personalausweis / Reisepass

Kopie Reisepass oder gleichwertiges Dokument (für nicht-deutsche Antragssteller)

Bestätigung Flugschule bzw. Fluglizenz (für Pilotschüler bzw. Piloten)

Gewerbeanmeldung (bei Selbstständigkeit)

Strafffreiheitsbescheinigung/Europäisches Führungszeugnis
     (falls der Wohnsitz im Ausland war, innerhalb der letzten 5 Jahre)

Überprüfung Antragssteller

Bei der Überprüfung werden Auskünfte bei den Landeskriminalämtern und den Verfassungsschutzbehörden, sowie aus dem Bundeszentralregister beim Bundesamt für Justiz eingeholt.

Soweit im Einzelfall erforderlich wird nach weiteren Informationen beim Bundeskriminalamt, dem Zollkriminalamt, dem Bundesamt für Verfassungsschutz, dem Bundesnachrichtendienst, dem Militärischen Abschirmdienst und dem Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatsicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik nach vorhandenen und für die Beurteilung der Zuverlässigkeit bedeutsamen Informationen nachgefragt.

Anfragen an die Flugplatzbetreiber und Luftfahrtunternehmen sowie an den gegenwärtigen Arbeitgeber sind ebenfalls möglich.

Bei ausländischen Betroffenen wird um eine Auskunft aus dem Ausländerzentralregister ersucht und, soweit im Einzelfall erforderlich, Anfragen an die zuständigen Ausländerbehörden nach Anhaltspunkten für eine Beeinträchtigung der öffentlichen Sicherheit durch den Betroffenen gerichtet.

Zweifel über Zuverlässigkeit

Im Falle von von Erkenntnissen, die Zweifel an der Zuverlässigkeit des Antragssteller begründen können, werden zunächst entsprechende Akten angefordert.

Bei bleibendenden Zweifel der Zuverlässigkeit wird dem Antragssteller die Möglichkeit zur Stellungnahme gegeben, die entweder schriftlich oder Rahmen eines Sicherheitsgespräches erfolgt. Dabei ist man verpflichtet wahrheitsgemäße Angaben zu machen und an der Überprüfung mitzuwirken.


Dauer, Gültigkeit und Kosten

Ein Antrag auf Zuverlässigkeitsüberprüfung sollte mit ausreichend zeitlichem Vorlauf gestellt werden. In der Regel kann von einer Bearbeitungszeit von 4-6 Wochen ausgegangen werden.

Seit dem 01.01.2009 ist Bescheinigung über eine Züverlässigkeitsüberprüfung fünf Jahre gültig.

Die Kosten unterscheiden sich je nach zuständiger Behörde und darf nach dem Gesetz zwischen fünf und 150 € pro Person betragen. Eine Zuverlässigkeitsüberprüfung Frankfurt kostet beispielweise 62 €. Die Durchführung einer Zuverlässigkeitsüberprüfung Düsseldorf kostet in der Regel 33€


Kontakt zu zuständigen Behörden


Zuverlässigkeitsüberprüfung Berlin

Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde
Berlin-Brandenburg
Mittelstraße 9
12529 Schönefeld
Antrag zum Herunterladen


Zuverlässigkeitsüberprüfung Bayern

Regierung von Mittelfranken
Luftamt Nordbayern
Flughafenstraße 118
90411 Nürnberg
Antrag zum Herunterladen


Zuverlässigkeitsüberprüfung Frankfurt

Polizeipräsidium Frankfurt/Main
Luftsicherheitsbehörde
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Antrag zum Herunterladen


Zuverlässigkeitsüberprüfung NRW

Bezirksregierung Düsseldorf
Dezernat 26 / Luftsicherheit
Am Bonneshof 35
40477 Düsseldorf
Antrag zum Herunterladen

Weitere Informationen für Interessenten und Personen mit Zuverlässigkeitsüberprüfung


Ansprechpartner für Ihre Rückfragen

Manuel Marschel: Ansprechpartner für Arbeitgeber

Manuel Marschel
Ansprechpartner für Arbeitgeber

Bei Fragen zur Personalbuchung oder zur Durchführung von Personaleinsätzen können Sie sich gerne an mich wenden.

manuel.marschel@instaff.jobs

Christin Monski: Ansprechpartner für Personal

Christin Monski
Ansprechpartnerin für Arbeitnehmer

Bei Rückfragen zum Personalprofil, den Jobs oder der Online Bewerbung, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

christin.monski@instaff.jobs

InStaff Logo

InStaff & Jobs GmbH

Die InStaff & Jobs GmbH vermittelt kurzfristig Beschäftigte Mitarbeiter wie z.B. Messehostessen, Eventhelfer, Catering Personal, Aushilfen & Promoter in ganz Deutschland.

Kontaktformular

Kundenzufriedenheit:

InStaff ist durch den unabhängigen Dienstleister eKomi für hohe Kundenzufriedenheit ausgezeichnet:
zu den Kundenbewertungen

Arbeitnehmerüberlassungs Erlaubnis

Rechtssicherheit:

InStaff wurde von der Agentur für Arbeit die Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung erteilt:
über die Arbeitnehmerüberlassung