InStaff Logo (Druckversion)

Gewerbeschein für Promotion Jobs beantragen

Gewerbeschein für Promoter & Messe Hostessen: Hinweise zu Kosten, Antrags Formular & zuständiges Gewerbeamt

Anmerkung: Wir von InStaff stellen Promotion & Hostess Personal nicht über Gewerbeschein ein, sondern über ein reguläres Arbeitnehmer Anstellungsverhältnis. Dieser Artikel dient Promotern lediglich als Informationsquelle.

Um eine Selbstständige Tätigkeit als Promoter auszuführen ist ein Gewerbeschein notwendig. Das heißt, du musst ein Gewerbe anmelden. Dabei ist es egal ob du hauptberuflich als Promoter arbeiten möchtest oder lediglich nebenberuflich für einige Stunden pro Woche. Die selbstständige Promotion Tätigkeit zeichnet sich dadurch aus, dass du ein Unternehmerisches Risiko trägst, nicht weisungsgebunden arbeitest und dir die Arbeitszeiten selber einteilen kannst.

Kosten um Gewerbeschein zu beantragen

Stadt Kosten Zuständig Link
Berlin 26 € jeweiliges Bezirksamt zur Gewerbeanmeldung Berlin
München 45 € Kreisverwaltungsreferat zur Gewerbeanmeldung München
Hamburg 20 € jeweiliges Bezirksamt zur Gewerbeanmeldung Hamburg
Köln 20 € Stadthaus Deutz
am Willy-Brandt-Platz 3
zur Gewerbeanmeldung Köln
Frankfurt 7,50 € Ordnungsamt - Gewerberegister zur Gewerbeanmeldung Frankfurt
Stuttgart 47 € jeweiliges Amt für öffentliche Ordnung bzw. Bürgerbüro zur Gewerbeanmeldung Stuttgart
Düsseldorf 20 € Ordnungsamt zur Gewerbeanmeldung Düsseldorf
Hannover (unbekannt) Finanz- und Ordungsdezernat, Fachbereich Öffentliche Ordnung zur Gewerbeanmeldung Hannover

Den Gewerbeschein musst du jeweils beim zuständigen Gewerbeamt deiner Heimatstadt beantragen. In manchen Städten ist das Ordnumgsamt die zentrale Gewerbemeldestelle, bei anderen ist es das jeweilige Bezirksamt deines Bezirkes dafür zuständig. Die Kosten sind auch unterschiedlich von Stadt zu Stadt und liegen meist zwischen 20 € und 45 €. Für die größten Städte in Deutschland haben wir die Kosten aufgelistet und jeweils einen Link zum Gewerbeamt hinzugefügt.

Gewerbeschein Promotion: Checkliste zum Antrag

Die genauen Angaben zum Antragsort und den Kosten hängen von der jeweiligen Stadt ab - auf die verschiedenen Städte gehen wir weiter unten im Artikel ein. Hier sind aber schon mal alle wichtigen Informationen in einer Checkliste zusammengefasst:

  • Antragsstelle ist das Gewerbeamt:
    Den Gewerbeschein benantragst du beim jeweiligen Gewerbeamt deiner Stadt. Dies ist meistens das Ordnungsamt oder Bezirksamt.
  • Kosten sind einmalig 20 € bis 45 €:
    Die Kosten sind unterschiedlich von Stadt zu Stadt. Meistens liegen sie bei ca. 20 € bis 45 €, in seltenen Fällen aber auch bis zu 60 €.
  • Formular zur Gewerbeanmeldung:
    Du musst das Formular Gewerbeanmeldung vollständig ausfüllen (Formular Gewerbeanmeldung als PDF). Du kannst das Formular auch direkt bei deinem zuständigen Gewerbeamt herunterladen, dann sind wichtigen Daten wie Gemeindekennzahl & zuständiges Gewerbeamt schon korrekt vorausgefüllt.
  • Personalausweis nicht vergessen:
    Du musst bei der Antragsstellung den Personalausweis vorlegen. Ausländische Bürger müssen zusätzlich eine Aufenthaltsgenehmigung vorlegen, welche eine Erlaubnis für selbstständige Tätigkeiten beinhaltet.
  • Keine weiteren Dokumente notwendig:
    Für zahlreiche Gewerbeanmeldungen wie beispielsweise Handwerker sind zusätzliche Dokumente notwendig. Lass dich davon aber nicht irritieren, denn für ein Promotion Gewerbe benötigst du lediglich das ausgefüllte Formular Gewerbeanmeldung sowie deinen Personalausweis.
  • Gewerbezweck muss spezifisch sein:
    Einfach nur "Promotion" als Zweck des Gewerbes zu nennen reicht nicht aus. Du musst genau auflisten, welche Dienstleistungen du anbietest, z.B. Verkaufsberatung, Übersetzungsdienstleistungen, etc.
  • In manchen Städten direkt online:
    In den meisten Städten musst du persönlich zum Gewerbeamt gehen, um den Gewerbeschein zu beantragen - dagegen kannst du ihn beispielsweise in Berlin auch direkt online beantragen: https://www.ea.berlin.de/web/guest

Auf Gewerbeschein arbeiten

Wenn du auf Gewerbeschein arbeitest, also deine Tätigkeit über dein Gewerbe abwickelst, dann musst du folgende Punkte beachten:

  • Rechnungen stellen:
    Als Auftragnehmer musst du nach jedem Einsatz eine Rechnung stellen.
  • Steuerfreibetrag:
    Solltest du jährlich mehr als den Steuerfreibetrag in Höhe von 8.354 Euro verdienen, so musst du das Einkommen versteuern.
  • Bafög & Kindergeld:
    Ab einem gewerblichen Gewinn von ca. 4.000 Euro jährlich (vor Steuern) verlierst du als Student deinen BaföG-Anspruch. Und ab einem jährlichen Verdienst von 8.004 € gibt es keinen elterlichen Anspruch mehr auf Kindergeld.
  • Haftung:
    Du haftest für mangelnde Qualität, Nichterfüllung oder Schäden während der Arbeit.
  • Urlaub / Krankheit:
    Du hast keinen Urlaubsanspruch und auch keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall
  • Keine Sozialversicherung:
    Du bist als Selbständiger nicht gesetzlich kranken-, pflege- und rentenversichert
  • Achtung bei Scheinselbsständigkeit:
    Nicht jeder "Promotion Job" ist also tatsächliche eine selbstständige Tätigkeit, genauere Informationen zur Unterscheidung zwischen selbstständigen Tätigkeiten sowie einer regulären Anstellung als Arbeitnehmer findest du hier: Scheinselbstständigkeit bei Promotern

Promotion Jobs über InStaff bekommen

Wenn du Interesse hast über InStaff als Promoter zu arbeiten, dann kannst du bei uns ein Online Profil erstellen und bekommst dann Jobanfragen für Promotion Jobs über unsere Plattform. Wir rechnen deine Arbeit grundsätzlich über Lohnsteuerkarte ab, somit benötigst du bei InStaff keinen Gewerbeschein und bekommst keine Probleme mit der eventuellen Scheinselbstständigkeit. Die Stundenlöhne liegen bei InStaff meistens zwischen 11 € und 14 €, je nach Arbeitsort, Jobbeschreibung und deiner Qualifikation.

Marco Reinhardt: Ansprechpartner für die Personalbuchung

Marco Reinhardt
Ansprechpartner für Arbeitgeber

Bei Fragen zur Personalbuchung oder speziellen Anforderungen können Sie sich gerne an mich wenden.

+49 30 270 170 02
marco.reinhardt@instaff.jobs

zur Personalbuchung

Ansprechpartner für Personal

Anika Behrens
Ansprechpartnerin für Arbeitnehmer

Bei Rückfragen zum Personalprofil, den Jobs oder der Online Bewerbung, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

+49 152 542 450 77
anika.behrens@instaff.jobs

zu den Jobs

InStaff Logo

InStaff & Jobs GmbH

Die InStaff & Jobs GmbH vermittelt kurzfristig Beschäftigte Mitarbeiter wie z.B. Messehostessen, Eventhelfer, Catering Personal, Aushilfen & Promoter in ganz Deutschland.

Kontaktformular