InStaff Logo (Druckversion)

Sales Promotion: Verkaufsförderung am Point of Sale

Beispiele für Sales Promotion inklusive verkaufsfördernde Maßnahmen & Provisionsmodelle bei der Point of Sale Werbung

Sales Promotion ist die Bezeichnung für verkaufsfördernde Maßnahmen am Point of Sale durch Gewinnspiele, Display Marketing oder die Verteilung von Flyern und Produktproben. Während man mit regulärer Werbung den Kunden auf das Produkt aufmerksam macht, dient die Verkaufsförderung dazu dem Kunden einen Anreiz zu geben den Kaufakt jetzt zu vollziehen. Auf dieser Seite finden Sie dazu zahlreiche Verkaufsförderungsbeispiele für Einzelhandel, Gastronomie und Beauty Dienstleister.

Die InStaff & Jobs GmbH vermittelt Sales Promoter, Verkaufsberater und Aushilfen für temporäre Jobs in ganz Deutschland. Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung geben wir Ihnen hier Tipps und Tricks wie Sie den Ablauf Ihrer Verkaufsförderung planen und Ihre Sales Promoter durch provisionsbasierte Bezahlung zusätzlich motivieren können.

Sie suchen Sales Promoter / wollen als Promoter arbeiten?

Beispiele für Point of Sales Promotion

Flyer & Gutscheine verteilen

Flyer sind der Klassiker der Sales Promotion. Mit einem Gutschein schaffen Sie nicht nur einen zusätzlichen Kaufanreiz, sondern können anschließend über die eingelösten Gutscheincodes auch den Erfolg Ihrer Marketingkampagne analysieren.

Verkostungen mit Produktproben

Im Einzelhandel sieht man häufig Verkostungen, bei denen potenzielle Kunden das neue Produkt direkt schmecken können. Aber auch non-food Artikel eignen sich als Produktproben, wobei Sie dann wirklich nur sehr kleine Test Mengen kostenlos herausgeben sollten.

Kostenlose Test Dienstleistung

Als Massage Salon könnten Sie eine 10 minütige Massage kostenlos vor Ihrem Geschäft anbieten und als Friseursalon beispielsweise eine kostenlose Styleberatung. Die Test Dienstleistung sollte in jedem Fall für Aufmerksamkeit vor dem Laden sorgen und gleichzeitig natürlich zu ihrem Geschäftsmodell passen.

Gewinnspiele am Point of Sale

Durch Gewinnspiele haben Sie die Möglichkeit die Kontaktdaten von potenziellen Kunden zu bekommen. Selbst wenn ein Kunde also nicht am selben Tag kauft, können Sie ihm mit seinem Einverständnis Werbe-E-Mails senden und ihn so für die Zukunft als Neukunden gewinnen.

Kundenbefragungen vor Ort

Kundenbefragungen selbst stellen keine direkte verkaufsfördernde Maßnahme dar. Aber Sie können mit Befragungen erstens mehr über Ihre Zielgruppe erfahren, zweitens die Kontaktdaten für zukünftige Werbemaßnahmen erhalten und drittes die Befragung mit einem Gutschein bzw. Coupon verbinden.

Einzelhandel Verkaufsförderung durch Verkaufsberater

Gerade im Einzelhandel könnten Sie zusätzlich Verkaufsberater für einige Produktgruppen einstellen. In größeren Technikläden, wie beispielsweise Media Markt und Saturn, gibt es beispielsweise Verkaufsberater, die explizit nur für den Verkauf der Mobilfunktarife eines Anbieters oder für die Plasma-TVs eines Herstellers verantwortlich sind. In manchen großen Kaufhäusern gibt es dies auch bei bestimmten Schmuckartikeln oder Parfum Marken.

Beispiel: Sales Promotion für MyMüsli

Beispiel: Verkaufsberater im Media Markt

Diese klare Rollenverteilung macht die Messbarkeit sehr einfach. Sie können dabei sehr einfach die Kosten dieser zusätzlichen Verkaufsberater den jeweiligen Mehrverkäufen der jeweiligen Produktgruppe zuordnen. Außerdem können Sie die Verkaufsberater sehr leistungsbezogen entlohnen. Wichtig ist, dass sich die Verkaufsberater (auch Shopagenten genannt) sehr gut mit den jeweiligen Produkten auskennen und damit nicht als reine Werbeträger vom Kunden wahrgenommen werden, sondern ihren Kunden einen echten Mehrwert in Form einer professionellen Beratung liefern.

Diese Maßnahmen können besonders durch die Zahlung von Provisionen an die Promoter und Verkaufsberater gefördert werden, wie im folgenden Abschnitt beschrieben.

Sales Promoter / Verkaufsberater durch Provisionen motivieren

Sie können das eingesetzte Personal extra motivieren, indem Sie zusätzlich zum Stundenlohn auch eine Provision zahlen. Zum Beispiel einen Euro extra pro 100 verteilte Flyer oder pro erhaltene Kontaktdaten eines Kunden. Wenn Sie den Erfolg Ihrer Marketingkampagnen über eingelöste Gutschein messen, dann können Sie Ihre Promoter auch an den erfolgten Käufen im Anschluss beteiligen.

Beachten Sie aber, dass in Deutschland grundsätzlich ein Mindestlohn von 10,45 EUR pro Stunde gilt. Selbst wenn also gewünschte Ziele nicht erreicht werden, muss das Personal mindestens diese 10,45 EUR verdienen. Zusätzlich müssen die Ziele klar definiert werden und sollten vorab schon von Ihnen auf die Erreichbarkeit validiert werden. Dann könnten Sie dem Personal beispielsweise mitteilen:

Die bisherigen Promoter haben im Durchschnitt 5 Teilnehmer für ein Gewinnspiel begeistert und die Kontaktdaten dabei aufgenommen. Gute Promoter haben sogar bis zu 10 EUR pro Stunde geschafft. Du bekommst pro akquirierten Teilnehmer 1 EUR extra, sodass du deinen Basis Lohn von 10 EUR pro Stunde auf bis zu 20 EUR pro Stunde erhöhen kannst. Wir erwarten dafür aber die vollständigen Kontaktdaten inklusive Vornamen, Nachnamen und E-Mail-Adresse.

Wenn Sie Personal über InStaff buchen, dann können Sie bei Sales Promotion Jobs auch zusätzlich zum Lohn eine Provision für bestimmte Ziele vereinbaren. Nach dem Einsatz können Sie die Zielerreichung dann in Ihrem InStaff Account online eintragen und InStaff kümmert sich um die korrekte Lohnabrechnung für die Promoter.

Checkliste für verkaufsfördernde Maßnahmen

Hier noch eine kurze Auflistung der wichtigsten Punkte für den Erfolg Ihrer Point of Sale Werbung.

  • Erlaubnis für Sales Promotion einholen
    Wenn Sie die Verkaufsförderung in der Innenstadt bzw. im öffentlichen Raum durchführen, müssen Sie dafür eine Erlaubnis beim jeweiligen Ordnungsamt der Stadt einholen und außerdem im Anschluss an die Aktion den Müll entfernen. In Berlin kostet es beispielsweise ca. 10 EUR pro Tag, wobei die Erlaubnis 2 Wochen vorher eingeholt werden muss.
  • Erreichbare Ziele definieren
    Formulieren Sie deutlich, welche Ziele Sie von Ihrem Personal erwarten (z.B. 100 Flyer pro Stunde oder 5 Interviews pro Stunde) und was bisheriges Personal im Durchschnitt bei ähnlichen Jobs geschafft hat.
  • Erfolg messen
    Wenn Sie Gutscheine bzw. Coupons mit Gutscheincodes bei der Promotion Aktion verteilen, dann können Sie den Erfolg über die anschließend eingelösten Gutscheine messen. Bei anderen Maßnahmen können Sie sich andere Ziele überlegen, z.B. Anzahl verteilter Produktproben oder durchgeführte Gewinnspiele.
  • Datenschutz beachten
    Wenn Sie bei Gewinnspielen oder Kundenbefragungen die Kontaktdaten von potentiellen Neukunden erheben, dann müssen diese ihr Einverständnis für Werbe E-Mails geben. Sie sollten dafür Ihr Promotion Personal auch genau briefen, damit die Promoter Ihren potenziellen Kunden genau mitteilen können, wofür die Daten verwendet werden.
  • Verkaufsberater und Promoter sind Arbeitnehmer
    Auch wenn Sie Sales Promoter teilweise auf Provisionsbasis bezahlen, so handelt es sich um reguläre Arbeitnehmer, die auf Lohnsteuerkarte abgerechnet werden müssen. Sie dürfen die Promoter nicht "auf Rechnung" abrechnen, da diese feste Arbeitszeiten, einen festen Arbeitsort und kaum unternehmerisches Risiko tragen. Weitere Informationen finden Sie unter Scheinselbstständigkeit bei Promotern

Sales Promoter über InStaff buchen

Über InStaff können Sie in ganz Deutschland Sales Promoter, Promotion Hostessen und Verkaufsberater für temporäre Jobs buchen. Egal ob es ein einmaliges Gewinnspiel für einige Stunden in der Innenstadt oder eine großangelegte Flyeraktion für mehrere Monate ist. Bei der Personalbuchung übernimmt InStaff die komplette Anstellung und Abrechnung des Personals und überzeugt mit einer modernen Online Plattform über die Sie ihr Promotion Personal managen können, sowie einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis.


Ansprechpartner für Ihre Rückfragen

Manuel Marschel: Ansprechpartner für Arbeitgeber

Manuel Marschel
Ansprechpartner für Arbeitgeber

Bei Fragen zur Personalbuchung oder zur Durchführung von Personaleinsätzen können Sie sich gerne an mich wenden.

+49 30 959 982 640
manuel.marschel@instaff.jobs

Christin Monski: Ansprechpartner für Personal

Christin Monski
Ansprechpartnerin für Arbeitnehmer

Bei Rückfragen zum Personalprofil, den Jobs oder der Online Bewerbung, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

+49 30 959 982 660
christin.monski@instaff.jobs

InStaff Logo

InStaff & Jobs GmbH

Die InStaff & Jobs GmbH vermittelt kurzfristig Beschäftigte Mitarbeiter wie z.B. Messehostessen, Eventhelfer, Catering Personal, Aushilfen & Promoter in ganz Deutschland.

Kontaktformular

Kundenzufriedenheit:

InStaff ist durch den unabhängigen Dienstleister eKomi für hohe Kundenzufriedenheit ausgezeichnet:
zu den Kundenbewertungen

Arbeitnehmerüberlassungs Erlaubnis

Rechtssicherheit:

InStaff wurde von der Agentur für Arbeit die Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung erteilt:
über die Arbeitnehmerüberlassung